Logo der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Mittellateinisches Wörterbuch (MLW)

Menu

Allgemeine Abkürzungen

Endungen in Klammern verdeutlichen, dass an deren Stelle auch die casus obliqui gemeint sein können, also bei a. = ann(us): annus, anni, anno, annum usw.

Die verwendeten Beispiele sind wo immer möglich dem ersten Faszikel des IV. Bandes entnommen; ansonsten wird auf frühere Veröffentlichungen zurückgegriffen, bei allgemeineren Abkürzungen fingierte Beispiele angeführt oder wie u.a. bei e. g., fem. auf eine Erläuterung verzichtet, da die Verwendung aus sich heraus keine Schwierigkeit bereitet.

A B C D E F G H I L M N O P Q-R S T U-V-Z

A

Kürzel Auflösung Erläuterung
a. 1. ann(us);
2. ante
1. Jahr
Beispiel: a. 739 = anni 739 – "vom Jahr 739"
Verwendung: v.a. bei Datierung von Urkunden (CHART., TRAD.) und sog. opera minora, wenn sie in einer Rubrik den ersten oder einzigen Beleg bilden oder der Zeitraum zwischen dem zitierten Werk und dem vorausgehenden Beleg ca. 400 Jahre überschreitet; bei einer Datierung, die nicht genau möglich ist vgl. c.
2. vor (vgl. a. corr.)
a. corr. ante correctionem vor der Korrektur
kennzeichnet eine Schreibvariante in einer Handschrift sim., welche nachträglich geändert wurde, vor der erfolgten Korrektur durch den/einen Schreiber bzw. Überarbeiter
Beispiel: s. v. fabulatio vol. IV. p. 11,2
abbr. abbreviatio Abkürzung
abl. ablativ(us) Ablativ
Beispiel: praep. c. abl. = praepositio cum ablativo – "Präposition mit Ablativ"
absol. absolut(us), -e absolut (gebraucht)
Verwendung: u.a. bei Verben, bei denen ein absoluter Gebrauch einer Verwendung mit einem Objekt gegenüber gestellt wird.
abstr. abstract(us), -e abstrakt
Beispiel: vol. II. p. 1915,44
Gegensatz: vgl. concr.
abund. abundanter überflüssig, pleonastisch
Kennzeichnung der pleonastischen Verwendung eines Wortes
(Beispiel: s. v. facilis vol. IV. p. 18,8)
acc. accusativ(us) Akkusativ
Beispiel: praep. c. acc. = praepositio cum accusativo – "Präposition mit Akkusativ"
act. activ(um, -us), -e aktiv, in aktiver Verwendung
Beispiel: sensu act. = sensu activo – in aktiver Bedeutung (s. v. facio vol. IV. p. 30,37)
Gegensatz: vgl. pass.
add. addendum / addidit, addiderunt (ist) hinzuzufügen, hat/haben hinzugefügt
adi. adiectiv(um, -us) Adjektiv, adjektivisch
zur Kennzeichnung der Wortart (s. v. facticius vol. IV. p. 33,30; gegenübergestellt dort subst.)
im Artikelkopf usu adi. = usu adiectivo – in adjektivischer Verwendung (z.B. bei einem Substantiv s. v. facitergium vol. IV. p. 32,60)
adn. adnotatio Anmerkung, (Fuß-)Note
Beispiel: de re cf. K. Kitchell, Albertus Magnus on animals. vol. II. 1999. p. 1508 adn. 334 = ... confer ... adnotationem 334 – "vgl. die Anmerkung Nr. 334" (s. v. falena vol. IV. p. 49,12); allgemein vorzugsweise cf. notam ed. = confer notam editoris – "vergleiche die Anmerkung des Herausgebers [nämlich zur Stelle]"; s. v. faba vol. IV. p. 1,51)
adv. adverbi(um), adverbial(is), -iter Adverb, adverbiell
Kennzeichnung der Wortart z.B. am Anfang eines Unterlemmas
usu adv. = usu adverbiali – "in adverbieller Verwendung"
vgl. adi.
al. 1. ali(us), -as
2. alter
ein anderer; anderswo
Verwendung:
1. a) in einer Bedeutungs- oder Zitatengruppe sind mindestens zwei weitere nicht zitierte Beispiele im Material des MLW vorhanden
vgl. hierzu und zu weiteren Differenzierungen saepius, saepe, persaepe
b) es existieren weitere Schreibvarianten zu der gewählten Lesart, die jedoch für eine Erwähnung zu geringe Relevanz aufweisen.
2. vgl. das Beispiel unter corr.
alch. alchimic(us), -e alchimi(sti)sch
alleg. allegoric(us), -e allegorisch
anat. anatomic(us), -e anatomisch
anglosax. anglosaxonic(us), -e angelsächsisch, (alt)englisch
anim. anim(ans) belebt; Lebewesen
Beispiel: de anim. = de animantibus – "von Lebewesen" (bei einer Bedeutungsgruppe gewöhnlich de rebus – "von Sachen" gegenübergestellt; s. v. facies vol. IV. p. 13,64 / p. 14,68)
app. appendix Anhang
app. crit. apparat(us) critic(us) kritischer Apparat (einer Textausgabe)
appos. appositio Apposition
arab. arabic(us), -e arabisch
Beispiel: s. v. fallicus vol. IV. p. 51,55
archit. architectonic(us), -e die Architektur betreffend
assim. assimilatio Assimilierung
astrol. astrologic(us), -e astrologisch, in astrologischem Kontext
astron. astronomic(us), -e astronomisch, in astronomischem Kontext
attrib. attributiv(us), -e attributiv
Beispiel: usu attrib. = usu attributivo – "attributiv gebraucht"
vgl. praed.


B

b. beat(us) selig
Beispiel: s. v. excandesco vol. III. p. 1492,55
bibl. biblic(us), -e biblisch, in biblischer Bedeutung, in biblischem Kontext
bot. botanic(us), -e botanisch, in botanischem Kontext

C

c. 1. circa
2. cum
1. circa; bei ungenauen Datierungen: CHART. episc. Halb. 833 l. 27 (c. 1250) – s. v. 7. factum vol. IV. p. 32,55
2. mit
acc. c. inf. = accusativus cum infinitivo; c. notione favorem ostendendi (s. v. faveo vol. IV. p. 102,44) = cum notione ...
canon. canonic(us), -e kanonisch, nach kanonischem Recht, in kanonischem Kontext
Beispiel: publ., iur., canon. (s. v. facies vol. IV. p. 16,26)
catal. catalanic(us), -e katalanisch
cett. ceteri die übrigen (Herausgeber, Kodizes sim.)
Beispiel: m.1 B1, fiunt cett. (s. v. facio vol. IV. p. 23,58)
cf(t). confer(t) vergleiche (er/sie/es vergleicht)
chirurg. chirurgic(us), -e chirurgisch, in chirurgischem Kontext
Beispiel: usu milit.: l. 26; chirurg.: l. 29 = usu militari …; (usu) chirurgico … – in chirurgischer Verwendung (s. v. falx vol. IV. p. 60,18)
christ. christian(us), -e christlich, in christlichem Kontext
(s. v. beate vol. I. p. 1404,7)
usu christ. = usu christiano – in christlicher Verwendung (s. v. beatus vol. I. p. 1401,46)
Gegensatz: saec.
ci. coniec(-it, -erunt) ich habe / er/sie hat/haben konjiziert
Beispiel: s. v. facetia vol. IV. p. 12,57
cod., codd. codex, codices Kodex, Manuskript
Beispiel: s. v. fans vol. IV. p. 80,69; cf. Vulg. II Cor. 1,11 codd. LFw (s. v. faciecula vol. IV. p. 13,71)
comm. commentari(us) Kommentar
compar. 1. comparatio
2. comparativ(us)
1. Vergleich
Beispiel: per compar. = per comparationem – im Rahmen eines Vergleiches (s. v. faber vol. IV. p. 3,39)
2. Komparativ
Beispiel: (s. v. felix vol. IV. p. 117,59)
compos. composit(um) Kompositum
Beispiel: s. v. contra vol. II. p. 1752,29
comput. computistic(us), -e komputistisch, in komputistischem Kontext
Beispiel: comput. ad significandam litteram dominicalem = computistice … – in komputistischem Kontext … (s. v. f vol. IV. p. 1,22)
concr. concret(us), -e konkret
Beispiel: fere de concr. obi. effecto – in der Regel von einem konkreten effizierten Objekt (s. v. facio vol. IV. p. 20,31)
Gegensatz: abstr.
coni. 1. coniunctio
2. coniunctiv(us)
1. Konjunktion
Beispiel: s. v. 2. cum vol. II. p. 2094,13
2. Konjunktiv
Beispiel: s. v. facio vol. IV. p. 19,61
coniug. coniugatio Konjugation
Beispiel: s. v. farcio vol. IV. p. 83,2
cons. consonan(s) Konsonant
consec. consecutiv(us), -e konsekutiv
contam. 1. contaminatio
2. contaminat(us)
1. Kontaminierung
Beispiel: per contam. c. notum tibi, ut vid. = per contaminationem cum notum tibi, ut videtur – durch Kontaminierung mit ... (s. v. facio p. 30,19)
2. kontaminiert
Beispiel: struct. contam. = structura contaminata – kontaminierte Konstruktion (s. v. dono vol. III. p. 981,23)
corpor. corporal(is), -iter körperlich
Beispiel: s. v. dominus vol. III. p. 964,51
Gegensatz: incorpor.
corr. 1. correctio
2. correx(i, -it)
1. Verbesserung (vgl. a. corr., p. corr.)
2. ich habe / er/sie hat (es) verbessert
Beispiel: m. al. corr. fieri 1 = manus altera correxit fieri 1 – die zweite (Schreiber-)Hand hat (in Codex) 1 (die Lesart) fieri verbessert (s. v. facio vol. IV. p. 27,15)
corrupt. corrupt(us), -e verderbt
Beispiel: corrupt. ex leaena ut vid. = corruptum ex leaena ut videtur (s. v. falena vol. IV. p. 49,18)

D

dat. dativ(us) Dativ
Beispiel: c. dat. = cum dativo – mit Dativ (s. v. fabulor vol. IV. p. 11,38)
decl. declinatio Deklination
Beispiel: decl. I. = declinationis primae – (Formen) der ersten Deklination (s. v. far vol. IV. p. 81,37)
def. definitio Definition
Beispiel: s. v. facultas vol. IV. p. 37,56
depon. deponen(s) Deponens
Beispiel: s. v. fallo vol. IV. p. 51,68
dissim. dissimilatio Dissimilierung
dub. dubi(us) zweifelhaft
Beispiel: s. v. facio vol. IV. p. 19,69
dupl. dupl(ex) doppelt
Beispiel: c. acc. (nom.) dupl. = cum accusativo (nominativo) duplici – mit doppeltem Akkusativ (Nominativ) (s. v. efficio vol. III. p. 1122,52-53)

E

e. g. exempli gratia zum Beispiel
eccl. ecclesiastic(us), -e kirchlich, in kirchlichem Kontext
Beispiel: eccl., liturg., canon. = in (allgemein) kirchlichem, liturgischem und kirchenrechtlichem Kontext (s. v. facio vol. IV. p. 22,31)
Gegensatz: saec.
ed., edd. 1. editio
2. edid(it, -erunt)
3. editor
1. (Text-)Ausgabe; Beispiele: ed. princ. = editio princeps – Erstausgabe; ed. pr. = editio prior – "eine frühere Ausgabe"
2. hat/haben (es) herausgegeben,
3. Herausgeber
ellipt. elliptice elliptisch, im Rahmen einer Ellipse
Beispiel: s. v. fabaceus vol. IV. p. 2,27
enunt. enuntiat(um) (Neben-)Satz
Beispiel: pendet enunt. vel acc. c. inf. = pendet enuntiatum vel ... – es hängt ein Nebensatz oder Akkusativ mit Infinitiv (vom Lemma) ab (s. v. dirigo vol. III. p. 689,36)
epith. epithet(on) Epitheton
Beispiel: epith. Saturni = epitheton Saturni – Epitheton des Saturn (s. v. falcifer vol. IV. p. 46,46)
eqs. et quae sequuntur und so weiter
Verwendung: zur Abkürzung eines Zitates, z. B. nach einer Konjunktion, die einen Nebensatz einleitet, oder als Ersatz für eine wörtliche Rede, die unmittelbar auf das Zitat folgt (vol. IV. p. 1,5; 3,4)
eth. ethic(us), -e [bislang ohne Beispiel]
ex. exeunte s. XI.ex. = saeculo undecimo exeunte – gegen Ende des 11. Jahrhunderts

F

f., fem. feminin(us) feminin
Die Abkürzung f. findet sich als Genusangabe im Lemma-Ansatz, während das Kürzel fem. in den übrigen Fällen verwendet wird: vgl. u. a. facies (faties), -ei f.
vgl. m., masc.; n., neutr.
fin. final(is), -ter final
Beispiel: accedente dat. fin. = accedente dativo finali – mit einem Dativus finalis (s. v. facio vol. IV. p. 26,48)
form. form(a) Form
Beispiel: script. et form. = scriptura(e) et forma(e) – Schreibvarianten und Wortformen (s. v. faber vol. IV. p. 3,25)
fort. fortasse vielleicht, möglicherweise
Beispiel: fort. huc spectat = fortasse huc spectat – (die folgende Textstelle) gehört möglicherweise hierher (s. v. faba vol. IV. p. 2,14)
fragm. fragmentum Fragment
franc. francic(us), -e fränkisch
Beispiel: franc. inf. vet. = francicum inferius vetus – altniederfränkisch (s. v. *fello vol. IV. p. 121,28)
francog. francogallic(us), -e französisch
Beispiel: francog. vet. = francogallicum vetus – altfranzösisch (vgl. s. v. *faila vol. IV. p. 44,54)
frisic. frisic(us), -e friesisch
fut. futur(um) Futur

G

gall. gallic(us), -e gallisch, keltisch
Beispiel: gall. *durnos ‘Faust’ = keltisch ... (s. v. *dornus vol. III. p. 990,16)
gen. genetiv(us) Genitiv.
Beispiel: s. v. faber vol. IV. p. 3,26
gener. general(is), -iter;
generatim
allgemein, in allgemeinem Kontext
Verwendung: steht innerhalb einer Gruppe von Rubriken in der Regel an erster Stelle und bildet einen Gegensatz zu
1. spec. oder
2. alch. astrol. astron. canon. eccl. geom. iur. math. philos. publ. theol. u. a.
vgl. auch hier
geom. geometric(us), -e geometrisch, in geometrischem Kontext
Beispiel: s. v. facio vol. IV. p. 21,32
germ. germanic(us), -e germanisch
Beispiel: germ. falwa = germanicum falwa (s. v. *falvus vol. IV. p. 60,9)
gerund. 1. gerundi(um);
2. gerundiv(um)
1. Gerundium;
2. Gerundivum
in der Regel sind die Begriffe aber ausgeschrieben, z.B. s. v. fas vol. IV. p. 86,66: pendet ad c. gerundio
gloss. gloss(a) Glosse, Randnotiz
Beispiel: s. v. facesso vol. IV. p. 12,37
gr. graec(us), -e griechisch
Bei griechischer Herkunft eines "Sternwortes" im Rahmen der Etymologieklammer zwischen Lemma-Ansatz und Artikelkopf unterbleibt in der Regel die Kennzeichnung mit diesem Kürzel; Analoges gilt für griechische Paralleltexte und Vorlagen (z.B. ALFAN. premn. phys.).
gramm. grammatic(us), -e grammat(ikal)isch
Beispiel: s. v. facio vol. IV. p. 21,30

H

hebr. hebraic(us), -e hebräisch
Beispiel: s. v. corbona vol. II. p. 1886,11
heterocl. heteroclitic(us), -e heteroklitisch (unregelmäßig flektiert)
hexam. hexamet(er), hexametric(us), -e Hexameter, hexametrisch
hibern. hibernic(us), -e irländisch
hisp. hispanic(us), -e spanisch
Beispiel: s. v. disturpatus vol. III. p. 857,62

I

i. 1. idem
2. id est
1. der-, dasselbe
2. das heißt
i. e. id est das heißt
i. q. idem quod (bedeutet) dasselbe wie
ibid. ibídem ebenda, am selben Ort
Die Verbindung ibid. al. findet sich nur am Ende einer Beleggruppe.
imag. s. in imag.  
imper. imperativ(us) Imperativ
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 20,9
imperf. imperfect(um) Imperfekt
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 20,16
impers. impersonal(is), -iter unpersönlich (gebraucht)
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 27,59
Gegensatz: person.
in imag. in imagine (in) bildlich(er Verwendung)
Beispiel: s. v. fabrefactura vol. IV. p. 4,59;
vgl. auch hier
in marg. in margine am Rand
Beispiel: s. v. 1. fastus vol. IV. p. 94,31
in univ. in universum im Allgemeinen, in allgemeinem Gebrauch
metasprachliches Element der Disposition eines Artikels;
steht stets an erster Stelle einer Reihe innerhalb einer Ebene;
Gegensatz z.B. c. colore quodam. Vgl. auch hier.
in. ineunte zu Beginn …
s. XI.in. = saeculo undecimo ineunte – "zu Beginn des 11. Jahrhunderts"
inc. incert(us) unsicher
Beispiel: orig. inc. = originis incertae/origo incerta (sc. est) – unbekannter Herkunft (z.B. von der Etymologie: s. v. fallicus vol. IV. p. 51,55).
incorpor. incorporal(is), -iter unkörperlich
Beispiel: s. v. dominus vol. III. p. 964,57
Gegensatz: corpor.
ind. index (índicem u. a.) Index (z.B. einer Urkundensammlung)
Beispiel: s. v. fagus vol. IV. p. 44,5
indecl. indeclinabil(is), -iter indeklinabel
Beispiel: s. v. fas vol. IV. p. 86,65
indic. indicativ(us) Indikativ
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 19,60
indir. indirect(us) indirekt
Beispiel: interr. indir. = interrogatio indirecta – "indirekte(r) Frage(satz)"
inf. 1. inferi(or), -us
2. infinitiv(us)
1. Nieder-
Beispiel: franc. inf. vet. = francicum inferius vetus – altniederfränkisch (s. v. *fello vol. IV. p. 121,28);
2. Infinitiv
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 19,59
interi. interiectio Interjektion, Ausruf
Beispiel: s. v. ecce vol. III. p. 1080,38
interp. 1. interpolatio
2. interpolat(us)
1. Interpolation;
2. verunechtet
Verwendung bei Urkunden sim.: z.B. DIPL. Heinr. IV. 49 p. 64,11 (interp.) (so s. v. facies vol. IV. p. 15,19)
vgl. spur.
interpr. 1. interpretatio
2. interpretatur
1. Interpretation, Deutung, Übersetzung;
2. (etwas) bedeutet ...
Beispiel: s. v. faila vol. IV. p. 44,59
interr. interrogatio Frage
Beispiel: in interr. rhet. = in interrogatione rhetorica – "im Rahmen einer rhetorischen Frage" (s. v. enim vol. III. p. 1276,65)
intrans. intransitiv(us), -e intransitiv
Steht nicht selten trans. gegenüber (z.B. s. v. facesso vol. IV. p. 12,39)
iron. ironice ironisch
Beispiel: s. v. fabrefacio vol. IV. p. 4,27
ital. italic(us), -e italienisch
Beispiel: s. v. 6. facta vol. IV. p. 31,32
iur. iuridic(us), -e juristisch, in juristischem Kontext
Verwendung v.a. im Rahmen der Artikeldisposition (z.B. s. v. facies vol. IV. p. 14,14)
vgl. publ.

L

l. linea Zeile
Verwendung:
1. bei Verweisen im Wörterbuch innerhalb einer Kolumne (s. v. f vol. IV. p. 1,2);
2. bei Zitatangaben (s. v. fabello vol. IV. p. 3,18)
Vgl. auch p.
l. c. loc(us) citat(us) der angeführte Ort
Beispiel: s. v. 1. *faldo vol. IV. p. 48,71
lat. latin(us), -e lateinisch
leg. leg(as, -e, -it), legend(um) lies, (jemand) liest (z.B. in einer Handschrift) …; es ist/wäre zu lesen ...
Beispiel: s. v. facilitas vol. IV. p. 18,29
liturg. liturgic(us), -e liturgisch
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 22,31
local. local(is), -iter lokal
Kann der Rubrik temp. gegenübergestellt werden.
Beispiel: s. v. 1. ductus vol. III. p. 1027,15
locut. locutio Redensart, (Wort-)Verbindung, Junktur
Beispiel: s. v. facies vol. IV. p. 15,49
log. logic(us), -e logisch, in logischem Kontext
vgl. z.B. gramm., log., philos., theol. (vol. III. p. 311,41)

M

m., masc. masculin(us) maskulin
vgl. f., fem.; n., neutr.
m.1 manus prima die Hand, die (in einem Schriftstück/einem Kodex/einer Urkunde sim.) den ursprünglichen Text niedergeschrieben hat
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 23,58
marg. s. in marg.  
math. mathematic(us), -e mathematisch, in mathematischem Kontext; arithmetisch, in arithmetischem Kontext.
Beispiel: s. v. f vol. IV. p. 1,20
med. medi(us) s. IX.med. = saeculo nono medio – um die Mitte des 9. Jahrhunderts (s. v. 1. facio vol. IV. p. 25,22)
medial. 1. medial(is, -e)
2. medial(iter)
1. medial
usu medial. – in medialer Verwendung (s. v. effundo vol. III. p. 1136,56sq.)
2. in medialer Verwendung
Beispiel: s. v. fabrico vol. IV. p. 7,59
medic. medicinal(is), -iter medizinisch, in medizinischem Kontext
Beispiel: s. v. facies vol. IV. p. 14,18
medio­pass. mediopassiv(us), -e mediopassivisch
Beispiel: s. v. farcino vol. IV. p. 82,66
metaph. metaphorice metaphorisch
Beispiel: s. v. 1. falco vol. IV. p. 47,18
meton. metonymice metonymisch
Beispiel: s. v. fabula vol. IV. p. 10,44
metr. metric(us), -e metrisch
Beispiel: s. v. 1. fabella vol. IV. p. 2,46
vgl. prosod., rhythm.
milit. militar(is), -iter militärisch, in militärischem Kontext
Beispiel: s. v. facies vol. IV. p. 15,35
mus. music(us), -e musikalisch, in musikalischem Kontext
Beispiel: s. v. f vol. IV. p. 1,9

N

n., neutr. neut(er) neutrum, neutral (vom Genus)
vgl. f., fem.; m., masc.
natur. natural(is), -iter biologisch, physikalisch
Beispiel: s. v. faeculentia vol. IV. p. 41,10
negat. 1. negatio,
2. negativ(us), -e
3. negat(us)
1. Negation,
Beispiel: post negat. = post negationem – "nach Negation" (s. v. enim vol. III. p. 1277,35)
2. negativ,
Beispiel: fere negat. = fere negative – "in der Regel negativ" (s. v. curo vol. II. p. 2139,6)
3. negiert
Beispiel: s. v. 1. cum vol. II. p. 2087,58
nom. nominativ(us) Nominativ
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 20,30
nom. propr. nomen proprium Eigenname
Beispiel: s. v. 1. falco vol. IV. p. 47,28
  not(a) Anmerkung
cf. notam ed. = "vergleiche die Anmerkung des Herausgebers" (zur Stelle sim.; s. v. faba vol. IV. p. 1,51);
vgl. auch adn.
nr. numerus 1. Numerus (Singular/Plural);
2. Nummer
Beispiel: s. v. faba vol. IV. p. 1,57
numer. (nomen) numerale Zahlwort
Beispiel: s. v. de vol. III. p. 31,42

O

obi. 1. obiect(um),
2. -iv(us)
1. Objekt,
fere de concr. obi. effecto q. d. = fere de concreto obiecto effecto quod dicitur – "in der Regel mit konkretem sog. effiziertem Objekt" (s. v. 1. facio vol. IV. p. 20,31);
2. "obiectivus" (t. t. gramm.), als Objekt gebraucht
c. gen. obi. = cum genetivo obiectivo – "mit Genitivus obiectivus" (s. v. fabulator vol. IV. p. 11,30)
occ. occitan(us) (alt)okzitanisch;
Vgl. bislang prov.
om. omis(it, -sus) (hat) (etwas) ausgelassen, vergessen.
Kürzel der Textkritik, Gegensatz zu add.
Beispiel: om. praep. = omissa praepositione – "unter Auslassung der Präposition" (s. v. 1. facio vol. IV. p. 22,7)
op. cit. op(us) citat(um) das genannte Werk
opp. opposit(um) Gegenteil
Beispiel: s. v. 1. facio/7. factum vol. IV. p. 32,28
orig. origo (origine usw.) Herkunft, Ursprung
vgl. inc.

P

p. pagin(a) Seite
Verwendung:
1. bei Verweisen im Wörterbuch, die über die jeweilige Spalte hinausgehen (s. v. f vol. IV. p. 3,15);
2. bei Zitatangaben (s. v. f vol. IV. p. 3,3)
Vgl. auch l.
p. corr. post correctionem nach der Korrektur (in einem Kodex)
Beispiel: s. v. facetitas vol. IV. p. 13,8
Vgl. auch a. corr.
partic. participi(um) Partizip
Beispiel: s. v. fabrico vol. IV. p. 7,60
pass. passiv(us, -um), -e passiv
Beispiel: s. v. fabrefacio vol. IV. p. 4,23
Vgl. auch act.
perf. perfect(um) Perfekt.
Beispiel: s. v. fabrico vol. IV. p. 7,60
person. personal(is), -iter persönlich, persönlich gebraucht
Beispiel: pron. person. = pronomen personale – "Personalpronomen" (s. v. ego vol. III. p. 1144,32);
Gegensatz: impers.
pharm. pharmaceutic(us), -e pharmazeutisch, pharmakologisch
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 28,62
philos. philosophic(us), -e philosophisch, in philosophischem Kontext
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 21,24
pl., plur. plural(is) Plural
Beispiele: s. v. faba vol. IV. p. 1,35. s. v. facinus vol. IV. p. 19,22
Zur unterschiedlichen Verwendung der beiden Abkürzungen vgl. f., fem.
plusq. plusquamperfect(um) Plusquamperfekt
Beispiel: s. v. dum vol. III. p. 1037,23
polon. polonic(us), -e polnisch
Beispiel: s. v. *currthema vol. II. p. 2147,33
port. portugallic(us), -e portugiesisch
posit. positio (verborum) (Wort-)Stellung
poss. possessiv(us), -e Possessiv-
Beispiel: pron. poss. = pronomen possessivum – "Possessivpronomen" (s. v. 1. facio vol. IV. p. 25,58)
pr. pri(or) vgl. ed.
praed. praedicativ(us), -e prädikativ, prädikativ verwendet
Beispiel: c. adi. praed. = cum adiectivo praedicativo – "mit prädikativ verwendetem Adjektiv" (s. v. 1. facio vol. IV. p. 25,72)
Vgl. auch attrib.
praep. praepositio Präposition
Beispiel: s. v. facies vol. IV. p. 16,18
praes. praesen(s) Präsens
Beispiel: s. v. fabrico vol. IV. p. 7,60
princ. princeps vgl. ed.
priv. privat(us), -e privat, Privat-
Beispiel: s. v. devinco vol. III. p. 527,43
pron. pronomen Pronomen
prosod. 1. prosodi(a)
2. prosod(icus, -e)
1. Prosodie
Beispiel: s. v. 1. ferior vol. IV. p. 152,55
2. prosodisch
vgl. metr., rhythm.
prosop. prosopopoeia Prosopopoie, Personifizierung
Beispiel: s. v. facundia vol. IV. p. 39,71
prov. provincial(is), -iter provenzalisch
Beispiel: s. v. *falcarium vol. IV. p. 45,21
Vgl. occ.
proverb. proverbialiter sprichwörtlich
Beispiel: s. v. facultas vol. IV. p. 38,20
publ. public(us), -e öffentlich (rechtlich), des öffentlichen Raumes, in öffentlichem Kontext
vgl. iur.

Q-R

q. d. qui (quae, quod) dicitur sogenannte(r, -s)
Beispiel: s. v. facies vol. IV. p. 15,26
r recto bei einer Handschrift die sogenannte recto-Seite (= Vorderseite)
Beispiel: cod. Paris. N. A. 1645 f. 13r (s. v. 1. fastus vol. IV. p. 94,44)
Vgl. auch verso.
raet. raetic(us), -e rätisch
Beispiel: s. v. 2. *ascus vol. I. p. 1028,22
raeto­roman. raetoroman(us) rätoromanisch
Beispiel: s. v. *domega vol. III. p. 938,50
ras. rasura Rasur
in ras. = auf Rasur, d.h. an einer Stelle in der Handschrift, an der voriger Text ausgeschabt worden war
Beispiel: s. v. fluctivagus vol. IV. p. 326,17
rec. recensio 'Überarbeitung (eines Werkes), Fassung' (t. t. der Textkritik)
Beispiel: rec. II = recensio secunda – "zweite Fassung" (s. v. f vol. IV. p. 1,6)
recomp. recompositio Rekomposition
z.B. retenere statt retinere
refl. reflexiv(us), -e reflexiv, Reflexiv-
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 25,69
rel. relativ(us), -e relativ, Relativ-
Beispiel: pron. rel. = pronomen relativum – "Relativpronomen" (s. v. 1. facio vol. IV. p. 21,62)
rhet. rhetoric(us), -e rhetorisch, in rhetorischem Kontext
Beispiel: s. v. 1. facio/7. factum vol. IV. p. 31,70
rhythm. rhythmic(us), -e den Wortakzent betreffend
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 20,24
Vgl. auch metr., prosod.

S

<
s. 1. saecul(um)
2. sanct(us)
3. sub
1. Jahrhundert
2. heilige(r)
3. vgl. s. v.
s. v. sub voce unter dem Stichwort
Beispiel: s. v. f vol. IV. p. 1,9
saec. saecular(is) / -iter weltlich, profan, in weltlichem, profanem Kontext
usu saec. = usu saeculari = in profaner Verwendung (s. v. beatus vol. I. p. 1403,41)
Gegensatz: christ., eccl.
sard. sard(us), -e sardisch
sc. scilicet nämlich, und zwar
Beispiel: s. v. f vol. IV. p. 1,8
schol. scholi(um) Scholion
Beispiel: s. v. farreus vol. IV. p. 86,10
script. scriptur(a) Schreibart, -variante
Beispiel: s. v. faba vol. IV. p. 1,33
seq. sequitur (es) folgt
Beispiel: s. v. 1. duco vol. III. p. 1020,64
sg., sing. singular(is) Singular
Vgl. pl., plur.
Zur unterschiedlichen Verwendung der beiden Abkürzungen vgl. f., fem.
sicil.siciliensis sizilianisch
Beispiel: s. v. *facha vol. IV. p. 13,41
signif. significatio Bedeutung
Beispiel: s. v. *durihia vol. III. p. 1057,51
sim. simil(is), -iter ähnlich, in ähnlicher Verwendung;
steht auch für das deutsche Kürzel u.ä.
Beispiele: s. v. f vol. IV. p. 1,26. s. v. fabre vol. IV. p. 4,18
slav. slavonic(us), -e slawisch
Beispiel: s. v. *contina vol. II. p. 1717,24
spec. special(is), -iter 'speziell, insbesondere'
Verwendung: steht stets einem gener. gegenüber
Vgl. auch hier
spirit. spiritual(is), -iter geistig
Gegensatz: corpor. (s. v. dos vol. III. p. 993,48)
spur. spuri(us) unecht
Verwendung bei Urkunden: z.B. CHART. Heinr. Leon. 29 p. 42,14 (spur.), vgl. interp., Zitierweise
sq., sqq. sequen(s), sequent(es) folgend(e, -er, -es)
Entspricht dem deutschen Kürzel f./ff.
struct. structur(a) Struktur, Konstruktion
Beispiel: vgl. contam.
subi. 1. subiect(um),
2. subiectiv(us)
1. Subjekt
2. subjektiv
Beispiel: c. gen. subi. = cum genetivo subiectivo – "mit Genitivus subiectivus" (s. v. 1. fastidium vol. IV. p. 92,45)
Vgl. auch obi.
subst. substantiv(um, -us) Substantiv, substantivisch
Beispiel: s. v. facticius vol. IV. p. 33,46
Vgl. auch adi.
superl. superlativ(us) superlativisch
Beispiel: s. v. discipulus vol. III. p. 723,57
suppl. 1. supplementum
2. supplev(i, -it) (sim.)
1. Ergänzung, Supplement (bei Textausgaben)
2. ich habe / er/sie hat ergänzt
Beispiel: s. v. dormitans vol. III. p. 989,53
syn. synonym(um) Synonym
Beispiel: s. v. *dealbatura vol. III. p. 46,4

T

t. t. terminus technicus Fachbegriff
Beispiel: t. t. mus. = terminus technicus musicus – "musikalischer Fachbegriff" (s. v. falsus vol. IV. p. 58,39)
techn. technice technisch
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 21,36
temp. temporal(is), -iter temporal
Beispiel: s. v. 1. ductus vol. III. p. 1027,33
Kann der Rubrik local. gegenübergestellt werden.
theod. theodisc(us), -e deutsch
Beispiel: s. v. *facilus vol. IV. p. 18,61
theol. theologic(us), -e theologisch
Beispiel: s. v. falsitas vol. IV. p. 56,43
trad. traditur es wird überliefert
trans. transitiv(us), -e transitiv
In der Regel steht intrans. gegenüber (s. v. facesso vol. IV. p. 12,20).
typogr. 1. typographus
2. typographic(us)
1. Drucker
2. den Druck betreffend

U-V-Z

univ. s. in univ.  
v verso bei einer Handschrift oder in altem Druck die sogenannte verso-Seite (Rückseite)
Beispiel: Gariopont. pass. 6,7 p. 124v (s. v. febricula vol. IV. p. 111,65).
Vgl. auch r.
v. vide siehe
Beispiel: s. v. f vol. IV. p. 1,9
Vgl. aber auch s. v.
val. valachic(us), -e rumänisch
var. l. varia(e) lectio(nes) alternative Lesart, Variante
Beispiel: s. v. 1. *fabra vol. IV. p. 4,12
vet. vet(us) alt
cf. theod. vet. = confer theodiscum vetus = vergleiche alt(hoch)deutsch (s. v. *facilus vol. IV. p. 18,61)
Diese Klassifizierung schliesst das Mittelhochdeutsche mit ein (Analoges gilt für andere Sprachen).
vid. videtur es scheint
Beispiel: s. v. 1. facio vol. IV. p. 25,3
vocal. vocal(is) Vokal
vocat. vocativ(us) Vokativ
Beispiel: s. v. *crios vol. II. p. 2022,31
vol. volum(en) Band
Bei Verweisen im Wörterbuch, die über den selben Band hinausreichen (s. v. f vol. IV. p. 1,15) oder bei Literaturangaben (s. v. f vol. IV. p. 1,9)
vs. vers(us) Vers
Dient der Kennzeichnung von poetischen Textpartien innerhalb eines ansonsten in Prosa abgefassten Textzeugen.
Beispiel: s. v. fabulator vol. IV. p. 11,36
zool. zoologic(us), -e zoologisch
Beispiel: s. v. draco vol. III. p. 1000,7

Weitere wichtige Begriffe im Bereich des mittellateinischen Wörterbuches

de rebusvon Sachen
opus minus / opera minorakleineres, kürzeres Werk / kleinere, kürzere Werke aus Sammeleditionen (in der Zitierliste wegen der geringeren Ausbeute nicht eigens aufgeführt; die Edition ist für das leichtere Auffinden jeweils angegeben)
proprieim eigentlichen Sinn verwendet
translateim übertragenen Sinn verwendet

Sternwörter

Im mittellateinischen Wörterbuch werden drei unterschiedliche Klassen von Sternen unterschieden. Zwei davon werden für Lemma-Ansätze verwendet: diese sind 6zackig und beim Lemma-Ansatz selbst fett gedruckt (s. v. fa vol. IV. p. 1,27), bei Verweisen in normaler Type (s. v. facecitas vol. IV. p. 12,13). Ein dritter Stern betrifft bei Etymologien lediglich erschlossene Wortformen. Für diese wird ein 5zackiger Stern gebraucht.


Allgemeine Abkürzungen häufiger verwendeter Werke (Addenda und Corrigenda)

DEAFDictionnaire Étymologique de l'Ancien Français, 1974ff. (vgl. auch hier)
DMLBSDictionary of Medieval Latin from British Sources, ed. R[onald] E[dward] Latham et al., t. 1, London (jetzt Oxford) 1975.
Hoops, RGAJ. Hoops, Reallexikon der Germanischen Altertumskunde. 21973ff.
Lex. Bohem.Latinitatis Medii Aevi Lexicon Bohemorum, t. 1, Prag 1977.
Lexer, Mittelhochdt. Handwb.M. Lexer, Mittelhochdeutsches Wörterbuch. IIII (18721878)
Lex. Nederl.Lexicon Latinitatis Nederlandicae Medii Aevi / Woordenboek van het middeleeuws Latijn van de noordelijke Nederlanden. Conditum a Johanne W. Fuchs, t. 1, ed. Olga Weijers / Marijke Gumbert-Hepp, Leiden 1977.
Lex. Polon.Lexicon Mediae et Infimae Latinitatis Polonorum, ed. Marian Plezia et al., t. 1, Warschau 1958.
Meyer-Lübke, REW(in der Zitierliste folgendermaßen angegeben: Meyer-Lübke REW)